Initiative für Hausarztmedizin zurückgezogen / Gegenvorschlag kommt vors Volk

Köhler, Stüdeli & Partner durfte das Initiativkomitee bei der Sammlung der Unterschriften der Volksinitiative «Ja zur Hausarztmedizin» unterstützen. Wir erachteten den vorgeschlagene Verfassungsartikel als äusserst kompliziert und schwer verständlich. Dechiffrieren konnte man, dass die Hausärzte mehr Geld und eine bessere Aus- und Weiterbildung forderten.

Das Initiativkomitee und das EDI haben am 27. September 2013 den Rückzug der Volksinitiative kommuniziert. Bereits im 2009 hatten wir dem Initiativkomitee empfohlen, diesen Weg zu wählen.

Volk und Stände werden den neuen Verfassungsartikel annehmen, weil dieser nun kurz und leicht verständlich ist. Alle sind dafür, die Hausarztmedizin zu stärken. Unklar ist nur, wie das konkret geschehen soll.