SKP Ständerat gegen Akkreditierung von Lobbyisten im Bundeshaus

Die Wandelhalle als "Lobbyfreizone"
Die Wandelhalle als "Lobbyfreizone"

Die Staatspolitische Kommission (SPK) des Ständerates befürchtet, dass noch mehr Lobbyisten und Lobbyistinnen in das Parlamentsgebäude drängen würden, wenn sie sich akkreditieren könnten. Sie spricht sich deshalb gegen eine entsprechende parlamentarische Initiative von Andrea Caroni aus. Fraglich sind wahren die Gründe der Ablehnung: geht es nur um die Menge der Lobbyisten oder werden diese als Konkurrenz angesehen?

 

http://www.parlament.ch/D/mm/2013/Seiten/mm-spk-s-2013-11-12.aspx

Download
Lobbyisten: SPAG bedauert kurzsichtigen Entscheid der Ständeratskommission
Bern, 12. Nov. 2013; Die ständerätliche staatspolitische Kommission (SPK-S) spricht sich gegen eine Akkreditierung von Lobbyisten im Bundeshaus aus. Sie lehnt die Parlamentarische Initiative Caroni klar ab, die in der nationalrätlichen Kommission mit grosser Mehrheit angenommen wurde.
20131112__Entscheid_SPK-S_Lobbying.pdf
Adobe Acrobat Dokument 207.0 KB